Leitbild

Wer sind wir

Das Seniorenstift Kronthal liegt inmitten einer großen Parkanlage im Luftkurort Kronberg/Taunus. Wir sind ein konfessionell ungebundenes Altenpflegeheim der Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main, Stiftung des öffentlichen Rechts. Tradition und Innovation sind uns gleichermaßen wichtig und machen uns heute zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen der stationären Altenhilfe.

Was tun wir

Wir pflegen, betreuen und begleiten alte und pflegebedürftige Menschen, die vorübergehend oder dauerhaft in unser Seniorenstift einziehen.
Wir helfen ihnen dabei, auch im Alter ein würdevolles Leben zu gestalten. Wir arbeiten auf der Grundlage der gesetzlichen Anforderungen und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Maßstäben zur Qualität

Welche Ziele haben wir

Die Zufriedenheit unserer Bewohnerinnen und Bewohner ist unser oberstes Ziel.
Wir bieten den Menschen, die sich uns anvertrauen einen Lebensraum, der ihren Beeinträchtigungen entgegenkommt und in dem ihre Bedürfnisse, ihre Fähigkeiten und ihre Grenzen Beachtung finden. Sie sollen sich in unserem Haus wohl, heimisch und geborgen fühlen.

Wie wollen wir unsere Ziele erreichen

Wir stehen für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit und sind unabhängig von Arbeitsbereich und Stellung mitverantwortlich für einen hohen Qualitätsstandard und die fachliche und organisatorische Weiterentwicklung.
Wir unterstützen die Mitverantwortung, die Selbständigkeit, die persönliche Entwicklung und die Kreativität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir erbringen eine Dienstleistung auf höchstem Niveau, planen unsere Arbeit gezielt und überprüfen unsere Ergebnisse regelmäßig.

Unsere Grundhaltung

Die Bewohnerinnen und Bewohner stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.
Unsere grundlegende Orientierung ist es, die Menschen in ihrer aktuellen Lebenssituation anzunehmen, zu achten und sie verständnisvoll zu unterstützen.
Wir orientieren uns an den Interessen und Bedürfnissen sowie an der Lebensgeschichte jedes einzelnen. Die Pflege, Betreuung und Begleitung unserer Bewohnerinnen und Bewohner erfolgt auf der Grundlage der aktivierenden Pflege. Wir erhalten und fördern geistige und körperliche Fähigkeiten und die Selbständigkeit.
Neben einer guten pflegerischen, therapeutischen und medizinischen Versorgung soll unser Haus ein Ort des Wohnens und des Lebens sein.
Wir gestalten den Lebensraum, vermitteln Anregung und ermöglichen Aktivitäten, die den unterschiedlichen Bewohnerbedürfnissen angepasst sind.

Unser Menschenbild

Wir akzeptieren jeden Menschen so, wie er ist.
Wir achten die Grundrechte der uns anvertrauten Menschen, allen voran die Menschenwürde.
Die Persönlichkeit und die Selbstbestimmung unserer
Bewohnerinnen und Bewohner wollen wir achten, fördern und schützen.
Unser Ansatz ist ganzheitlich und wir sehen den Menschen als eine Einheit aus Körper, Geist und Seele.
Als Mitarbeiter und Betreuende richten wir unsere Aufmerksamkeit vor allem auf die Person und nicht auf die Erkrankung.
Alle Heimbewohnerinnen und Heimbewohner können sich Rat und Hilfe suchend an uns wenden.
Unser wichtigstes Ziel ist die Lebensqualität.

Unser Haus, ein Ort der Begegnung

Wir sind ein offenes Haus, in dem sich die Menschen begegnen.
Wir pflegen den Kontakt und den Austausch mit unseren Nachbarn, den Bürgern der Stadt Kronberg, sowie anderen Verwaltungen, Unternehmen, Institutionen und ehrenamtlichen Helfern.
Wir arbeiten kommunikativ und konstruktiv mit unseren Vertrags- und Kooperationspartnern zusammen.
Wir sind konfessionell unabhängig, begrüßen und fördern aber den Kontakt mit den örtlichen Kirchengemeinden, und allen ehrenamtlichen Helfern. Es ist uns wichtig, dass jeder Bewohner seinen Glauben, seine Spiritualität und seine Weltanschauung leben kann und darin seelsorgerliche Begleitung bis hin zum Tode erfährt.
Die Angehörigen sind unsere Partner. Das familiäre und betreuende Umfeld beziehen wir kommunikativ und kreativ in die Arbeit mit ein.
Die Mitwirkung des Heimbeirates ist gewährleistet und erwünscht.
Das Leistungsspektrum unseres therapeutischen, sozialen und kulturellen Angebotes ist weit gefächert, um den vielschichtigen Interessen und Bedürfnissen unserer Bewohner gerecht zu werden.
Wir fördern das Erleben und die Einbettung in die Gemeinschaft und die Umwelt durch das Einbeziehen der Natur, von Pflanzen und Tieren in unser therapeutisches Angebot.
Musik und Gesang setzen wir bewusst in der Tagesstrukturierung ein.
Wir garantieren die berufspraktische Ausbildung in unserem Haus und unterstützen alle Menschen, die ihre Perspektive in der sozial-pflegerischen Arbeit sehen.
Wir bieten gute Möglichkeiten zur Durchführung des Zivildienstes & des Freiwilligen Sozialen Jahres.

Die Mitarbeiter im Seniorenstift Kronthal

Wir wollen einen Lebensrahmen für die uns anvertrauten Menschen schaffen und sie achtungsvoll unterstützen.
Mit den Grundhaltungen, die wir den Heimbewohnerinnen und -bewohnern gegenüber zeigen, wollen wir uns auch selbst begegnen.
Unser Führungsstil ist kollegial und demokratisch.
Wir arbeiten teamorientiert und finden unsere Ziele und die Orientierung für unsere Arbeit gemeinsam.
Wir arbeiten konstruktiv zusammen und fördern und ergänzen uns in allen Arbeitsbereichen als Mitarbeiter mit unterschiedlichen Qualifikationen.
Wir sind für neue Entwicklungen, Anregungen und Kritik offen und nutzen gezielt die Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung.

Wirtschaftlichkeit

In unserer täglichen Arbeit hat die Wirtschaftlichkeit einen hohen Stellenwert. Unser Bestreben ist es, menschenwürdiges Handeln, stationäre Versorgung sowie ökonomisches Planen und Handeln in Einklang zu bringen.

Ökologische Orientierung

Organisation und Management von Ressourcen beinhaltet auch einen verantwortlichen Umgang mit umweltrelevanten Fragen und insgesamt eine ökonomische und ökologische Betriebsführung. Heute so zu handeln, dass auch nachfolgenden Generationen noch eine Zukunft voller Chancen offen steht und die Natur bewahrt wird, ist unser nachhaltiges Ziel, dass wir in unserem Qualitätsmanagement integriert sehen.
Unsere Umweltrichtlinien:

  • Nachhaltigkeit
  • Ressourcenschonung
  • Mitarbeitersensibilisierung
  • Abfallvermeidung

Kontinuierliche Verbesserung und Einhaltung Umweltrechtliche Anforderungen